Folientunnel kaufen oder Gewächshaus selber bauen

Ob der Garten-Profi nun ein Gewächshaus oder einen Folientunnel kaufen oder selber bauen möchte: Ein Folientunnel für kleinere Beete muss keinen hohen Preis haben.

folientunnel
Folientunnel mit integrierter Heizung: Jumbo Aufzuchthaus von Bio Green

Die Größe entscheidet schließlich über den Preis. Wer sich für einen größeren Folientunnel entscheidet, der wird schnell feststellen, dass auch die Qualität deutlich höher ist.

Wenn dann solch ein Folientunnel aufgestellt oder platziert werden möchte, ist noch nicht mal eine Montage nötig. Der Tunnel muss nur an Ort und Stelle platziert werden und schon steht er absolut sicher.

Für die Stabilität sorgt ein Metallgestell. Wenn dann die Pflanzen die gewünschte Größe, oder Farbe erreicht haben, ist es auch leicht, an diese zu gelangen.

Hierbei muss der Gärtner oder Folientunnelbesitzer nur den Reißverschluss öffnen. Anschließend lässt sich dieser genauso leicht wieder schließen.

Damit kann der Gärtner oder Garteninhaber im Nu die Pflanzen gießen, oder einfach nur nachsehen, ob auch alles in Ordnung ist. Bei einem Tunnel wird nie zu viel, aber auch nicht zu wenig Licht reingelassen.

Folientunnel Folie kaufen

Beim Material handelt es sich um eine PVC Folie. Diese ist besonders robust und kann auch leicht gereinigt werden. Egal ob es sich nun um Wind, oder Regen handelt, selbst die einfachsten Tunnel können eine Menge aushalten.

mehr-platz-mit-fenstern-preise-zum-selber-bauen
6 Abschnitte zum Bepflanzen hat das FoxHunter Folientunnel-Gewächshaus von KMS

Zudem wird noch bei vielen Modellen eine warme Vliesfolie mit angeboten, welche für zusätzliche Wärme im Tunnel sorgt. Damit können selbst kältere Tage den Pflanzen nichts anhaben.

Vor dem Kauf eines Gewächstunnels sollte immer darauf geachtet werden, wie hoch dieser ist. Wenn nämlich die Höhe des Tunnels nicht zu den vorhandenen Pflanzen passt, ist der Ärger groß.

Gerade wenn es sich um Salatköpfe oder einfach nur Sträucher handelt, sollte ein größerer Folientunnel mit eingeplant werden.

Diese Folientunnel sind so klein, dass sie sich auch auf dem Balkon oder der Terrasse wohlfühlen und somit auch kleinere Pflanzen, wie etwa Blumen oder vielleicht Kräuter optimal schützen.

Es handelt sich bei einem solchen Tunnel um eine flexible Lösung für alle, welche sich kein richtiges Gewächshaus wünschen, aber dennoch den Pflanzen etwas Gutes tun wollen.

ProduktbildProduktInfos★★☆
Bio Green Aufzuchtartikel Jumbo Aufzuchthaus beheiztTeichpoint
Bio Green
Beheiztes Jumbo
Aufzuchthaus
Weitere Bilder,
Details und
Erfahrungen
4,2
Berlan PflanztunnelBerlan
Pflanztunnel
300 x 102cm
Weitere Bilder,
Details und
Erfahrungen
2,6
Berlan Pflanztunnel 300 x 65cmBerlan
Pflanztunnel
300 x 65cm
Weitere Bilder,
Details und
Erfahrungen
4,5

Gewächshaus oder Folientunnel

Wenn dann eine Folienkonstruktion zum Gewächshaus wird, dann bedeutet das nicht, dass sich im Preis viel verändern wird. Lediglich ein kleiner Aufpreis muss gezahlt werden, um ein Gewächshaus mit Folien zu bekommen.

Solch ein Foliengewächshaus kann dann für größere Pflanzen verwendet werden. Ganz gleich, ob zum ersten Mal ein Gewächshaus mit Folie gekauft wurde, oder schon öfter, solche Pflanzengewächshäuser können als ideale Einstiegshäuser angesehen werden.

gewaechshaus-folientunnel-garten-anlegen
Der kleine Tunnel aus Folie schützt Jungpflanzen vor Wind und Wetter

Sie lassen sich schnell aufstellen und bieten dennoch genug Möglichkeit, viele Pflanzen unterzubringen. Hinzu kommt, dass diese Häuser dann auch noch über Fenster verfügen, welche sich aufrollen lassen.

Es hängt von der Größe des Hauses ab, wie viele Fenster verfügbar sind. Im besten Fall können es vier Fenster sein, sodass auch für optimale Lüftung gesorgt werden kann.

Bei einem Folien-Gewächshaus sind es vor allem Spezialfolien, welche den Unterschied ausmachen. Hinzu kommt, dass ein reißfestes Gittergewebe für zusätzliche Stabilität sorgt.

Auch wenn ein Folien-Gewächshaus recht leicht erscheint, so wirkt es doch zu keinem Zeitpunkt instabil. Die Stangen, mit welchen das Haus stehen bleibt, sind rostfrei und aus verzinkten Stahl.

Dadurch wird das Haus aber nur ein Stück schwerer. Wenn beim Folienhaus auch noch ein Fliegennetz mit dabei ist, so ist die Qualität hervorragend.

Im Übrigen werden mit sogenannten Heringen, welche natürlich nicht fehlen dürfen, die Häuser am Boden befestigt. Die Heringe werden dann mit Schnüren am Haus befestigt.

Bei einem Folienhaus muss es nicht immer die Farbe Weiß oder transparent sein. So bekommen jene, welche sich für ein Folienhaus entschieden haben, die Möglichkeit, auch die Farbe Grün zu wählen.

Bei einem Folienhaus sollte auch an das passende Zubehör gedacht werden. Denn wenn noch eine zusätzliche Heizung mit an Bord ist, können selbst empfindliche Pflanzen viel leichter durch den Winter kommen.

Solch ein Foliengewächshaus muss nicht immer nur rund sein, auch eckige Formen sind möglich. Manche Gewächshäuser Folie haben sogar bis zu 7 Fenster im Angebot und kosten dabei nicht mal 100 Euro.

Was beweist, dass beim Kaufen von einem hochwertigen Folienhaus richtig gespart werden kann.

Folientunnel selber bauen

Wem das alles zu kompliziert ist, der kann sich seinen Folientunnel auch selbst bauen. Dafür sind keine großen handwerklichen Kenntnisse notwendig. Ganz umsonst geht es hierbei aber auch nicht.

Zunächst einmal wird Material benötigt. Das Rundmaterial sollte die Länge haben, welche später gebraucht wird. Auch der Durchmesser sollte im Vorfeld ausgemessen werden.

tunnel-aus-folie-selber-bauen-ist-guenstig
Mini Tunnel mit Vlies sorgt für das passende Klima für die verschiedenen Pflanzen und Aufzuchten

Das Material ist dann am besten aus verzinktem Edelstahl. Es kann aber auch anderer Stahl verwendet werden. Bei der Folie ist es wichtig, eine UV-undurchlässige PE Folie zu verwenden.

Schließlich dürfen die Pflanzen, welche unter dem selbst gebauten Pflanzengewächshaus sich befinden, nicht aufgrund zu hoher UV-Strahlung eingehen. Es ist von Vorteil, wenn diese Folie gerollt und nicht gefaltet ist.

Auch hierbei sollte die Breite und Beetlänge beachtet werden. Anschließend ist es sinnvoll, ein paar Steine zurechtzulegen, welche zum Befestigen verwenden werden können.

Im Handel gibt es dann auch noch gelochte Folien. Diese Folien eignen sich hervorragend als Fensterersatz. Die Folie sorgt nämlich dank der Löcher für eine optimale Belüftung.

Zunächst einmal werden die Stäbe im gleichmäßigen Abstand in den Boden gesteckt. Dabei ist es wichtig, dass der erste und letzte Stab etwas tiefer in die Erde gesteckt wird.

Jetzt gilt es, die Stäbe halbkreisförmig zu verbiegen. Auf der anderen Seite des Beetes müssen diese Stäbe dann mindestens genauso tief in die Erde bzw. den Boden gesteckt werden.

Dann geht es an die Folie, welche einfach über die Stäbe gelegt werden kann. Dabei ist es besonders wichtig, dass diese Folie einen Meter über den Stäben liegt.

Für alle Stäbe, welche sich nun unter der Folie befinden, ist es wichtig, einen weiteren Stab über der Folie stramm zu verlegen. Die Enden werden dann in den Boden gesteckt.

Das Gleiche gilt für die überstehende Folie, welche nun in die Erde mit eingegraben wird. Perfekt ist es, wenn hierbei der ein oder andere Stein verwendet werden kann.

Mehr Aufwand ist nicht notwendig, um einen Tunnel aus Folie herzustellen bzw. aufzubauen. Wenn dann keine Lochfolie vorhanden ist, oder verwendet wurde, ist es vorteilhaft, die Folie regelmäßig anzuheben, damit auch Luft an die Pflanzen kommen kann.

Garten Pflanzen anbauen im Pflanztunnel

Pflanzen anbauen kann und muss nicht schwer sein, wenn der passende Tunnel oder Folienhaus vorhanden ist. Am Besten ist es, wenn die richtigen Samen gekauft werden.

pflanztunnel-bietet-schutz-im-garten
Pflanztunnel aus Kunststoff mit eigenem Deckel von Beckmann

Denn auf der Verpackung der Samen, welche Paprika, oder andere Gemüsesorten sein können, steht die genaue Beschreibung. Hierbei kann der Hobbygärtner sehen, ob die Pflanzensamen viel Wasser, oder Licht benötigen.

Dank einem Folientunnel oder einem Folienhaus ist die genaue Anpassung kein Problem. Beim Anbau der Pflanzen kommt es auch immer auf die richtige Jahreszeit an.

Ideal ist es, wenn die Samen im Frühjahr gesetzt werden. So können sie garantiert in den meisten Fällen im Sommer geerntet werden.

Da viele Pflanzen, wie die Paprika sehr empfindlich sind, was Temperaturen betrifft, wird hierbei der Vorteil von einem Gewächshaus aus Folie deutlich.

Denn hierbei kann die Temperatur konstant bei 25 Grad bleiben, was auch exotische Gemüsesorten brauchen. Am Anfang ist es besser, Pflanzschalen zu verwenden.

Wenn dann im Gewächshaus noch die passenden Regale vorhanden sind, kann auch noch Platz gespart werden. So wachsen diese Pflanzen in aller Ruhe zu Großen heran und wenn diese eine gewisse Größe erreicht haben, wird das Regal einfach aus dem Folienhaus genommen.

Bei bestimmten Pflanzen kommt es auch immer auf den Boden an. So brauchen manche Pflanzen einen Humusboden, welche andere sich mit normaler Erde zufriedengeben.

Auch wenn ein Folienhaus viel Schutz bieten kann, so bedeutet das noch lange nicht, dass bei der Bodenwahl leichtsinnig gehandelt werden darf. Ideal sind auch Heizmatten.

Sie lassen sich in unmittelbarer Nähe zu den Pflanzen, bzw. Samen platzieren und spenden gezielt Wärme. Wenn eine Pflanze dann viel Wasser benötigt, ist es immer wichtig, dass keine Staunässe entsteht.

Junge Pflanzen vertragen keine direkte Sonneneinstrahlung. So kann ein Gewächshaus aus Folie für optimalen Schutz sorgen.

Wichtig ist es auch, die Pflanzen zu einer bestimmten Zeit zu gießen, wenn die Sonne noch nicht allzu stark ist, also am Besten in der Früh, oder am Abend. Es sollte auch bedacht werden, dass viele Pflanzen eine Weile brauchen, bis sie fertig ausgewachsen sind.

So kann das Gemüse auch schon mal erst im Herbst fertig ausgewachsen sein. Vor Schädlingen wie etwa Spinnmilben braucht sich der Gärtner keine Gedanken machen, da ein Gewächshaus aus Folie, oder Tunnel verwendet wird.

Ein einfaches Folien-Gewächshaus kann im Übrigen auch als Tomaten-Anzucht verwendet werden. Alles anbauen, was einem gerade gefällt, ohne sich mit Schnecken und Co. rumärgern zu müssen, machen die Anschaffung von einem Gewächshaus, bzw. Tunnel lohnenswert.

Fazit

Ein Folientunnel ist eine gute Möglichkeit, dass eigene Beet, oder auch größere Flächen vor Ungeziefer und Sonneneinstrahlung zu schützen.

Gerade während der Wachstumsphase sind Pflanzen und Setzlinge besonders empfindlich. Wenn hierbei nicht darauf geachtet wird, ob es den Pflanzen auch gut geht, der wird nicht viel Erfolg bei der Ernte haben.

Mit Hilfe von einem Folientunnel kann aber jeder im Handumdrehen für mehr Schutz der Pflanzen sorgen.

Beliebte Folientunnel anschauen »

4.5 / 5 Sterne