Gewächshaus Zubehör im Shop | Einhell, Vitavia & Juliana

Das Gewächshaus Zubehör gibt es in vielen Varainten in unterschiedlichsten Shops wie Einhell, Vitavia und Juliana. Die Bepflanzung bestimmt die Notwendigkeit. Wesentliche Faktoren sind Temperatur, Beleuchtung, Belüftung, Platzbedarf und die Bedürfnisse des Besitzers und der angebauten Pflanzen.

gwaechshaus-zubehoer
Ein automatischer Fensteröffner gehört in jedes gut organisierte Pflanzenheim

Wenn in dem Gewächshaus zum Beispiel vor allem für die Anzucht von Jungpflanzen genutzt werden soll, ist die Temperatur besonders in den Anzuchtmonaten Februar und März sehr wichtig. Eine solche kann durch eine Heizung erreicht werden. Diese Heizungen gibt es auch mit Thermostaten für einen optimalen Temperaturbereich.

Oder aber es sollen Pflanzen angebaut werden, die empfindlich auf Temperaturschwankungen reagieren. Auch diesen hilft ein Thermostat.

Um Schimmel vorzubeugen und ein gutes Mikroklima zu schaffen ist die richtige und ausreichende Belüftung wichtig. Diese kann zum Beispiel durch Dachfenster erreicht werden.

In den Wintermonaten, besonders im November, kann gerade Wintergemüse wie zum Beispiel Grünkohl noch sehr gut angebaut werden, wenn das Pflanzenhaus mit einer zusätzlichen Beleuchtung ausgestattet ist. Diese verlängert die Wachstumsphase der Pflanzen und sorgt für eine üppige Ernte.

Zuletzt ist es natürlich auch wichtig, die Bedürfnisse des Besitzers zu berücksichtigen. Ist eine Vollautomatisierung von Belüftung, Beleuchtung, Temperatur und Bewässerung gewünscht, ist dies mit modernen technischen Mitteln gut zu erreichen. So kann das Haus auch einige Zeit autark für die Pflanzen sorgen, etwa während eines Urlaubs.

Gewächshaus Zubehör – Tische & Regale

Für die Anzucht der Pflanzen, als Abstellort für Saatkisten, Etagen für die Aufbewahrung von Zimmerpflanzen im Sommer sowie als Arbeitsplatz werden die Tische und Regale genutzt.

Durch die Etagenbauweise sind Wachstumsebenen wie auch eine Steuerung des Lichteinfalls möglich. Es werden unterschiedliche Materialien eingesetzt. Diese Materialien haben unterschiedliche Vorteile.

Holz ist optisch ansprechend und lässt sich ästhetisch in eine wohlgeordnete Gartenlandschaft unterbringen, ohne dass es störend wirkt.

tisch-im-shop
Auf einem Tisch lässt es sich bequemer gärtnern

Aluminium ist als leichtes und nicht rostendes Material ein funktionaler Werkstoff für den häufigen und dauerhaften Gebrauch geeignet.

Stahlvarianten sind die preisgünstigeren Vertreter der Metallausführungen.

Kunststoff ist je nach Ausführung als funktionales Gewächshaus Zubehör erhältlich oder auch als optisch ansprechende Ausführung.

Die Farbgebung variiert von Naturtönen beim Holz bis hin zu knalligen Farben oder individuellen Lackierungen.

Bei der Verarbeitung gibt es Modelle mit einem durchgehenden oder einem Gitterrostboden. Je nach den oben beschriebenen Materialien ist bei den Böden eine materialbedingte Tragfähigkeit gegeben. Der Gitterrostboden bietet den zusätzlichen Vorteil, dass das Licht einfacher in die unteren Ebenen gelangt.

Je nach Modell sind unterschiedliche Befestigungen vorgesehen. Neben den Modellen mit reinen Standfüßen gibt es ebenfalls Modelle, die mit Laschen am Gewächshaus selbst angeschlagen werden oder entsprechend montiert werden.

Durch die Montage  ist der Hängetisch eine platzsparende Lösung gerade für kleinere Gewächshäuser. Dieses Zubehör wird nach der Verwendung einfach umgeklappt.

Wenn ausreichend Platz vorhanden ist, kann der Gärtnertisch eine sehr gute Alternative zum Hängetisch sein.

Diese Tische sind ähnlich wie Werkbänke für einen effektiven Arbeitsablauf gebaut. Neben dem stabilen Rahmen ist die Arbeitsfläche aus hochwertigem Material und erlaubt einen vielseitigen Einsatz.

Fensteröffner  und Scheiben

Ein wesentlicher Aspekt für ein funktionierendes Gewächshaus ist die Luftzirkulation. Für die Fenster gibt es neben den manuellen Geräten auch automatische betriebene Vorrichtungen.

Diese automatischen Gewächshaus Zubehör Artikel funktionieren strombetrieben über einen Netzanschluss oder mit Sonnenenergie. Bei den Geräten mit Solarbetrieb wird das Treibhaus autarker und für den Anwender komfortabler, da ein Kabelanschluss zum Haus entfällt.

Der Vorteil der automatischen Steuerung ist, dass diese autonom für ein Mikroklima sorgen. Für die Lüftung werden in den meisten Fällen Umluftventilatoren genutzt. Durch die Ventilation wird den Pflanzen ein natürliches Klima simuliert. Im Sommer sorgt diese Bewegung für einen natürlichen Überhitzungsschutz.

Im Zusammenhang mit den oben genannten automatischen Fensteröffner wird dieser Effekt weiter unterstützt. In kühleren Perioden sorgt die Luftumverteilung bei geschlossenen Fenstern dafür, dass die warme Luft von dem Dachbereich in den unteren Bereich des Gewächshauses gleichmäßig verteilt wird.

Für einige selbstbestäubende Pflanzen wie Tomaten ist ein Luftzug zudem für die Vermehrung notwendig. Neben den netzbetriebenen Geräten gibt es auch hier solarbetriebene Geräte. Die solarbetriebenen Ventilatoren ersparen auch hier dem Besitzer eine aufwendige Verkabelung vom Wohnhaus zum Garten.

Zubehör für Gewächshaus – Heizung auch im Hochbeet

In den kühleren Abschnitten des Jahres und bei empfindlichen Pflanzen ist es notwendig Heizvorrichtungen einzubauen.

heizung-mit-system-und-im-shop
Elektrogebläseheizung von Bio Green regelt die Temperatur

Es gibt bei den Heizungen unterschiedliche Modelle. Neben den strom- und gasbetriebenen Modellen gibt es auch Wärmespeichern.

Die strombetriebenen Gebläse haben ein Thermostat zur Temperaturregelung und häufig auch eine eingebaute Lüfterfunktion für den Sommerbetrieb.

Durch eine gasbetriebene Heizung werden die besten Voraussetzungen geschaffen, um auch eine Überwinterung umsetzen zu können. Die Steuerung erfolgt über ein mechanisches Thermostat. Moderne Geräte verfügen auch über eine Sauerstoffmangelsicherung. Durch den Gasbetrieb entfällt eine Verkabelung zum Wohnhaus.

Bei solarbetriebenen Wärmespeichern wird der Effekt von Folientunneln aus dem Freilandanbau genutzt. In Hochbeeten werden schwarze, mit Wasser gefüllte Schläuche auf den Beeten verlegt. Diese speichern tagsüber die Sonnenenergie und geben sie in der Nacht ab.

Der wesentliche Vorteil dieser Lösung ist, dass auch der Wurzelbereich der Pflanze warm gehalten wird. Wärmeempfindliche Pflanzen wie Tomaten oder Gurken wird durch die nächtliche Abgabe ein starker Temperaturunterschied erspart.

Weiterhin lassen sich bereits im März frostfreie Klimabedingungen schaffen. Neben den oben beschriebenen Wärmespendern können auch Wärmematten verwendet werden. Diese sind vergleichbar mit den Wärmematten aus dem Terraristikbereich. Diese sind robust und durch die Bauart sehr flexibel einsetzbar.

Frostwächter

Frostwächter sind Thermostate, die dazu eingesetzt werden, das Gewächshaus frostfrei zu halten. Sie schalten die Gewächshausheizung immer dann ein, wenn die Temperatur sich dem Gefrierpunkt nähert – üblicherweise, wenn sie unter 5 Grad fällt.

Schattierungsgewebe

Durch Schattierungsgewebe wird die Sonneneinstrahlung in das Glashaus deutlich reduziert und verhindert dadurch ein Verbrennen der Pflanzen. Die Matten sind so vorbereitet, dass entweder Dach oder Sonnenseite vollständig oder teilweise abzuschirmen.

Dieses Gewebe ist nicht zu verwechseln mit der Funktion von Klebefolien. Die Schattierungsgewebe sind für die Pflanzen nicht schädlich, während einige Klebefolien eine Filterfunktion haben. Diese Filterfunktion kann die Pflanzen schädigen.

Bewässerungssysteme

bewaesserungssysteme-bei-juliana
Für den einfachen Start mit der optimalen Bewässerung: Micro-Drip-System Start Set von Gardena

Bewässerungssysteme gibt es in verschiedenen Ausführungen. Ziel ist die gezielte Bewässerung ohne Unter- oder Überversorgung. Dabei gibt es Bewässerungssysteme, die übergreifend wässern und solche, die jede einzelne Pflanze wässern.

Diese Systeme funktionieren über einen Feuchtigkeitsmesser. Dieser reagiert auf Trockenheit am Wurzelballen der Pflanze. Dann bewässert er entsprechend der Menge, die die Pflanze benötigt.

Der große Vorteil solcher Systeme ist die sehr gezielte Bewässerung jeder einzelnen Pflanze – egal ob Jungpflanze auf dem Gewächshaustisch oder erwachsene Pflanze am Gewächshausboden. Auch empfindliche Pflanzen wie Tomaten können so gezielt bewässert werden, ohne eine Überbewässerung befürchten zu müssen.

Je nach benötigter Wassermenge wird ein solches System zum Beispiel aus einem Regenfass oder auch aus dem Wasserhahn gespeist. So ist eine Urlaubsversorgung der Pflanzen problemlos möglich.

Der Regler zur Feuchtigkeitsmessung und der Schlauch zur Bewässerung können entweder an der Topfunterseite einer Pflanze angebracht werden oder von oben in den Wurzelballen gesteckt werden.

Ranknetze und Spiralstäbe

Gerade für Pflanzen wie Tomaten oder Stangenbohnen werden Rankhilfen benötigt. Diese gibt es klassisch als Spiralstäbe, die in die Erde gesteckt werden oder als gewundene Rankhilfen, die mittels Seilspanntechnik am Gestänge des Gewächshauses befestigt werden.

Beides sind ebenso praktische wie preiswerte Möglichkeiten, den Pflanzen ein optimales Wachstum zu ermöglichen und ihnen die notwendige Stütze zu bieten.

Sehr elegant sind auch Ranknetze. Diese werden im Haus aufgespannt. Daran können sich Pflanzen wie Gurken, Melonen oder Wicken problemlos hochranken. Die Netze sind leicht und flexibel einsetzbar.

Boden

Es macht Sinn, den Gewächshausboden entweder mit Laufstegen oder unverrottbaren Gehwegplatten zu belegen. So ist zum Jäten und Ernten ein Zugriff auf die einzelnen Beete jederzeit möglich.

Es gibt Laufstege und Beetplatten aus Harthölzern oder Kunststoff. Holz ist robust und wirkt sehr natürlich, Kunststoff ist deutlich preiswerter.

Thermo- Hygrometer

Ein Thermometer ist unentbehrlich für die regelmäßige Temperaturkontrolle. Noch besser ist ein Min-Max-Thermometer, ein Thermometer, dass die höchste und niedrigste gemessene Temperatur anzeigt.

Auf diese Art können Sie auch kontrollieren, ob Heizung und Frostwächter richtig und zuverlässig arbeiten.

Sehr gut ist auch ein Hygrometer, um die aktuelle Luftfeuchtigkeit zu messen. Pflanzen mögen je nach Herkunft eine eher niedrige Luftfeuchtigkeit von 60 % oder weniger oder eine höhere Luftfeuchtigkeit von mehr als 80 %. Mit dem Hygrometer kann die Arbeit eines Luftbefeuchters überprüft und eingestellt werden.

Zeitschaltuhren für Belüftung, Bewässerung, Beleuchtung

zeitschaltuhr-im-shopfuer-zubehoerartikel
Alles unter Kontrolle: Der Helfer für das Gewächshaus von Inkbird

Ist ein längerer Urlaub geplant oder soll das Gewächshaus generell sehr autark sein, etwa, weil es auf einem Grundstück steht, dass nicht in unmittelbarer Nähe zum Wohnort des Besitzers liegt, können sämtliche technischen Erweiterungen zur Belüftung, Temperaturregelung, Bewässerung und Beleuchtung auch elektronisch gesteuert werden.

Ein Bewässerungscomputer etwa sorgt zum Beispiel über einen Makrtropfschlauch für eine vorher eingestellte Bewässerung in vom Besitzer eingestellten Zeitabständen.

Auch die Belüftung etwa über Dach- oder Seitenfenster kann elektronisch geregelt werden. Dann kann eine vorher festgelegte Belüftungszeit immer exakt eingehalten werden.

Gleiches gilt für die Temperatur: Steigt die Temperatur zu hoch, etwa bei starker Sonneneinstrahlung, können die Fenster geöffnet werden. Sinkt die Temperatur nachts zu stark ab, wird die Heizung eingeschaltet. So werden gerade empfindliche Pflanzen vor zu starken Temperaturschwankungen geschützt.

Gleiches gilt für eine zusätzliche Beleuchtung in der dunklen Jahreszeit: Wachstumslampen können ganz nach dem Lichtbedürfnis der Pflanzen ein- und ausgeschaltet werden.

Hohlkammerplatten

Hohlkammer Platten sind die klassischen Seiten- und Dachteile für Gewächshäuser. Sie zeichnen sich durch eine besonders hohe Lichtdurchlässigkeit aus. Dabei sind sie sehr leicht und einfach zuzuschneiden.

Durch die im Inneren befindlichen Hohlkammern isolieren sie sehr gut durch ein Luftpolster zwischen Innen- und Auenseite.

Auch sorgt das Material dafür, dass Hohlkammerplatten besonders bruchfest und zudem hochschlagzäh sind. Damit ist das Gewächshaus auch bei Hagel sehr gut gegen Brüche und Löcher in den Hohlkamerplatten geschützt.

Reinigung / Insektenschutz

Für die Reinigung von Gewächshäusern wurden spezielle Reinigungsbürsten entwickelt. Mit diesen lässt sich auch das Dach mühelos reinigen. Bürsten mit Rotationsfunktion drehen sich angetrieben durch Wasserkraft. Diese reinigen besonders effektiv ohne körperlichen Kraftaufwand.

Gegen lästige Eindringlinge hilft ein Schneckenzaun. Schnecken können den zweifach im spitzen Winkel angefertigten Zaun nicht überwinden. Schneckenzaun gibt es in verschiedenen Ausführungen, zum Beispiel als klassischer Zaun oder als Pflanzschutzring, der eine Pflanze einkreist.

Ganz wichtig ist dabei: Es dürfen sich keine Schnecken oder Schneckeneier innerhalb des Schneckenzauns befinden! Sonst fressen die Schnecken im Inneren die Pflanzen.

Sinnvoll kann es auch sein, durch hoch frequente Töne Wühlmäuse und Maulwürfe abzuschrecken. Vor dem Einsatz solcher Geräte ist darauf zu achten, dass Haustiere nicht durch die hohen Töne verschreckt werden.

Beleuchtung (Wachstumsleuchten)

Die Beleuchtung ist für das Pflanzenwachstum wichtig. Als Wachstumsförderung ist dieses Gewächshaus Zubehör eine wichtige Unterstützung im Frühjahr. Durch ein spezielles Lichtspektrum wird eine ideale Beleuchtungsintensität. Diese Lampen finden ebenfalls Anwendung für Aquarien- und Terrarienpflanzen.

Es gibt diese Lampen in einer energiesparenden Ausführung mit durchschnittlich 15 W Verbrauch. Die Hochleistungsausführung als Natriumdampflampe hat einen Verbrauch von 400 W, ist aber auch für professionelle und ambitionierte Pflanzprojekte geeignet.

Fazit

Als Fazit lässt sich sagen: Besonders sinnvolles Gewächshaus Zubehör sind Elemente für die Belüftung oder die Temperaturregelung. Mit der Belüftung wird ein gesundes Mikroklima geschaffen, eine optimale Temperaturregelung sorgt für gutes Wachstum und reiche Ernte, auch in kalten Monaten.

Sinnvoll ist darüber hinaus ein gutes Bewässerungssystem, dass den Pflanzen immer nur so viel Wasser zur Verfügung stellt, wie sie benötigen. So wird der Boden nicht zu nass, was zu Schimmelbildung führen kann.

Gerade für die Anzucht von Jungpflanzen oder den ganzjährigen Betrieb eines Gewächshauses ist eine zusätzliche Beleuchtung, etwa mit einer Wachstumslampe unentbehrlich.

Praktisches Gewächshaus Zubehör anschauen »

4.5 / 5 Sterne