Pflanzenlampe – Leuchtstoffröhre, LED & Energiesparlampe selber bauen

pflanzenlampe
Für ein gutes Wachstum der Pflanzen auch an sonnenarmen Tagen mit der Lampe von TaoTronics

Eine Pflanzenlampe kann Pflanzen beim wachsen helfen und die richtigen Bedingungen für die Aufzucht bieten, denn Pflanzen brauchen Licht, Luft und Wasser zum Leben. Da die Sonne an Wintertagen kürzer und weniger stark scheint, reicht sie nicht allen Gewächsen aus.

Vor allem in nördlichen Breitengraden sind die Winter kalt und oft trüb, die heimischen Grünpflanzen haben sich den Jahreszeiten angepasst. Sie verlieren ihre Blätter, gehen in den Winterschlaf und kommen auch mit weniger Nahrung aus.

Pflanzen aus tropischen und subtropischen Regionen sind jedoch an lediglich zwei Jahreszeiten gewohnt (Regen- und Trockenzeit). Dies bedeutet, dass sie das ganze Jahr über viel Sonnenlicht brauchen. Da sie auch in Europa gezüchtet werden und als Zimmerpflanzen gehalten werden, müssen sie nach ihren Heimatsbedingungen versorgt werden. Bekommen sie nicht ausreichend Licht, werden sie weich und schwach, sie wachsen untypisch oder überhaupt nicht und sind sehr viel anfälliger für Krankheiten und Schädlinge.

Pflanzenlampe ist nicht gleich Menschenlicht

An den dunklen Tagen reichen den Menschen Lampen, die Helligkeit geben. Diese wird in Lumen ausgedrückt und besagt, wie hell eine Pflanzenlampe strahlt (Strahlungsleistung). Pflanzen brauchen jedoch weniger die Helligkeit, als verschiedene Farbspektren des Sonnenlichts.

led-pflanzenlampe-kaufen-viparspectra
Grow Light von VIPARSPECTRA für Garten-, Gewächshaus- oder Zimmerplflanzen

Deshalb ist die herkömmliche Glühbirne nicht geeignet als Pflanzenlampe. Die blauen und roten Farbspektren brauchen Grünpflanzen, um Nährstoffe herzustellen, also um Photosynthese zu machen. Diese Aufgabe übernimmt das Chlorophyll, auch Blattgrün genannt. Sie absorbiert das Licht  der LED Grow Lampe und wandelt es in organische Verbindungen (Glukose) und in elektromagnetische Energien um (Sauerstoff).

Ersteres brauchen die Pflanzen als Nahrungsmittel zum Leben und wachsen. Zweites ist ein Abfallprodukt, das sie wieder in die Umwelt abgeben. Nicht alle Gewächsen haben das gleiche Chlorophyll. Die diversen Chlorophyllarten brauchen unterschiedlich viel Licht, je nachdem von wo sie stammen. Manche Grünpflanzen benötigen im Winter täglich 1 bis 2 Stunden eine zusätzliche Lichtquelle. Andere wiederum müssen ganztags belichtet werden.

ProduktbildProduktInfos★★☆
TaoTronics LED Pflanzenlampen 36W E27 vollspektrumTaoTronics
LED Pflanzenlampe
Weitere Bilder,
Details und
Erfahrungen
5,0
VIPARSPECTRA Reflector 450W LED Grow LightVIPARSPECTRA
LED Grow Light
Weitere Bilder,
Details und
Erfahrungen
4,5
 WYZM Vollspektrum LED Grow Lampe WYZM
Vollspektrum Lampe A++
Weitere Bilder,
Details und
Erfahrungen
5,0

Nur nachts soll das Pflanzenlicht ausgeschaltet werden. Die Lebewesen brauchen mindestens 4 Stunden Schlaf. Um seine grünen Mitbewohner artgerecht zu halten, muss der Pflanzenzüchter sich über das benötigte Licht informieren. Der Zeitpunkt der Belichtung kann mit einer Zeitschaltuhr geregelt werden.

Eigenschaften der LED Pflanzenlampen

pflanzenlampe-selber-bauen-mit-greenbud-led
ETI Bausatz als LED Lampe von Greenbud zum selber bauen

Beim Pflanzenlicht muss also auf mehrere Konditionen geachtet werden: die Farbtemperatur (Kelvin, K) und die Wellenlänge des Lichts (nm), sowie auf die Beleuchtungsstärke (Lux, lx). Das Sonnenlicht ist in verschiedene Wellenlängen eingeteilt, die wiederum die Lichtfarbe definieren. Rotes Licht hat eine Wellenlänge von 700 nm während 400 nm ein sehr reines blaues Licht darstellen.

Die Temperatur der Farben wird in Kelvin gerechnet. Das Licht einer Kerzenflamme liegt bei 2.000 K, das bewölkte Tageslicht zur Mittagszeit 6.000 K und das Licht des Nachthimmels vor Tagesanbruch 10.000 K. Gewächsen benötigen Licht, das sowohl die roten als auch die blauen Spektren erhält. Es gibt Lampen, die beide Farben mithilfe von zwei Leuchtquellen verbinden, bei LED Pflanzenlampe können es sogar vier Leuchtquellen sein.

Alternativ können zwei separate Lampen verwendet werden. Das Blau-Weiße Spektrum brauchen die Grünpflanzen zum Wachstum, ein Rot-Gelbes zur Blüte und zum Ertrag. Aber auch in Letzterem muss ein kleiner Anteil Blaulicht vorhanden sein. Ansonsten würden die Pflanzen vergeilen/hochschießen.

Mit der Beleuchtungsstärke wird gerechnet, wie hell die Gewächsen beleuchtet sind. Die Angaben in Lux sind abhängig von dem Abstand zwischen dem Leuchtmittel und den Pflanzen. Vor allem beim Anbringen der Pflanzenlampe ist hierauf zu achten. Ist nur wenig Raum über den Pflanzen vorhanden, muss das Leuchtmittel einen geringeren Lux Wert aufweisen. Hat es einen höheren Wert, wird die gleiche Beleuchtungsstärke erzielt, indem die Pflanzenlampe höher angebracht wird.

Welche Pflanzen brauchen künstliches Licht im Gewächshaus?

pflanzenlampe-vollspektrum-led-grow-lampe
Vollspektrum LED Light für eine gute Pflanzenaufzucht auch im Winter

Pflanzen, die aus subtropischen und tropischen Regionen stammen, brauchen intensiveres Licht, als in Europa vorhanden ist (bis zu 1.500 Lux). Manche Blumen und Bäume können auch draußen überwintern, brauchen lediglich 1 -2 Stunden zusätzliches Licht an den Abendstunden. Andere Gewächse müssen, der Kälte wegen, drinnen überwintern und jeden Tag ausgelichtet werden (12 bis 16 Stunden am Tag).

Viele Topf- und Zimmerpflanzen stammen ebenfalls aus exotischen Gegenden und brauchen eine zusätzliches Lichtquelle. Ins Gewächs Haus scheint zwar auch im Winter die Sonne, jedoch wird durch das Fensterglas bereits die Hälfte des Lichts absorbiert. Künstliches Licht muss eventuell her. Eine der Pflanzenzüchter soll sich vor dem Kauf über die nötigen Lichtverhältnisse der Pflanze informieren.

In tropischen Ländern gibt es auch lichtempfindliche Grünpflanzen. Sie benötigen die Wärme des Sonnenlichts, wachsen aber im Schatten anderer Pflanzen. Das Pflanzenlexikon im Web gibt Auskunft über alle Gewächse der Welt. Anhand des Ursprungsland können Informationen zu den benötigten Lichtquellen entnommen werden.

Welche Pflanzenlampen kaufen?

Wer das Licht für Pflanzen genau abstimmen möchte, kann die verschiedenen Modelle vergleichen um die geeignetste Lampe zu kaufen.

Glühlampe

speziell für Pflanzen

Farbtemperatur
  • zu hoher Rotanteil
Eigenschaften
  • starke Aufheizung
  • geringer Wirkungsgrad
Lebensdauer –
Kosten
  • Anschaffung: teuer
Fazit
  • nicht für Pflanzen geeignet

Natriumdampf-Hochdrucklampe (HPS)

Gasentladungslampe (mit Natriumdampf)

Farbtemperatur
  • Rot-Gelb, ideal zur für Blüte und Ertrag
Eigenschaften
  • robust
  • hoher Wirkungsgrad
  • volle Helligkeit einige Minuten nach dem Einschalten
  • sehr starke Wärmebildung (äußere Glas bis zu 300°C)
  • Vorschalt- und Zündgerät nötig
  • spezielles Gewinde zur Montage nötig
Lebensdauer
  • 1.000 – 30.000 Stunden
Kosten
  • Anschaffung: teuer
  • Stromverbrauch: moderat
Fazit
  • Gebrauch in der professionellen Zucht

Metallhalogendampflampe (MH)

Gasentladungslampe (Halogen und Metalle)

Farbtemperatur
  • Weiß-Blau, sehr kleiner Rotanteil, ideal für den Wachstum
Eigenschaften
  • robust
  • hoher Wirkungsgrad
  • volle Helligkeit einige Minuten nach dem Einschalten
  • Vorschalt- und Zündgerät nötig
  • spezielles Gewinde zur Montage nötig
Lebensdauer
  • 1.000 – 30.000 Stunden
Kosten
  • Anschaffung: teuer
  • Stromverbrauch: moderat
Fazit
  • Gebrauch in der professionellen Zucht

Energiesparlampe (ESL, CFL)

Gasentladungslampe (Quecksilber oder Amalgam)

Farbtemperaturdiverse Lichtfarben erhältlich, je nach Anwendung:

  • Blau-Weiß: Wachstum
  • Rot-Gelb: Blüte und Ertrag
  • Dualleuchten
Eigenschaften
  • kompakt
  • geringe Wärmeentwicklung
  • Vorschalt- und Zündgerät integriert
  • einfache Montage in einer Glühbirnenfassung
  • sensibel bei mechanischer Einwirkung
Lebensdauer –
Kosten
  • Anschaffung: günstig
  • Stromverbrauch: moderat
Fazit
  • Gebrauch im privaten Bereich
  • auch bei Stecklings Bewurzelung

Leuchtstoffröhre (LSR)

Elektrodenzündung (geringer Anteil Quecksilber)

Farbtemperatur
  • Kalt-Weiß sehr ähnlich dem Sonnenlicht
  • auch andere Temperaturen sind möglich
Eigenschaften
  • sehr geringe Wärmeentwicklung
  • Vorschalt- und Zündgerät integriert
  • sensibel bei mechanischer Einwirkung
Lebensdauer
  •  1.000 – 15.000 Stunden
Kosten
  • Anschaffung: günstig
  • Stromverbrauch: günstig
Fazit
  • Gebrauch bei Überwinterung
  • auch bei der Aussaat und der Stecklings Bewurzelung

 Leuchtdiode (LED)

Farbtemperatur
  • jede LED einer Lampe hat eine präzise Lichtfarbe
  • daher für alle Stadien geeignet
  • 4-Band-Lampe enthält alle nötigen Wellenlängen
Eigenschaften
  • sehr effektiv, da kein Sonnenlicht mehr nötig
  • sehr hohe Lichtabsoption
  • Vorschalt- und Zündgerät integriert
  • einfache Montage in einer Glühbirnenfassung
Lebensdauer
  • 1.000 – 60.000 Stunden
Kosten
  • Anschaffung: teuer
  • Verbrauch: günstig
Fazit
  • modernes Pflanzenlicht
  • uneingeschränkte Benutzung

Die besten Marken im Pflanzenlampe Test

pflanzenlampe-kaufen-led-high-power
LED Pflanzenlampe von Roleadro fördert das Pflanzenwachstum

Seitdem die Pflanzenlampe LED langsam aber sicher ihren Weg zur besten und effektivsten Pflanzenlampe hocharbeitet, tauchen auch neue LED-Hersteller auf dem Markt auf. Aber nur einige wissen es, eine Pflanzenlampe hoher Qualität herzustellen.

Philips

Der niederländische Hersteller von Elektrogeräten legt einen Schwerpunkt auf Lampen und Lichter. Seine LED Pflanzenlampen sind von bester Qualität und werden auch in die Lampen anderer Hersteller eingebaut.

Bei der Herstellung wird ein besonderer Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Hanf Plantagen in den Niederlagen haben über zehn Jahre lang LED Lichter der Marke Philips benutzt.

Osram

Das Unternehmen kommt aus München, vertreibt seine Produkte aber international. Ganze urbane Plantage funktionieren heute nur, dank der LED Lampen von Osram. Osram konzentriert sich ausschließlich auf die Herstellung von Lampen und Leuchtsystemen, in allen Bereichen des Lebens.

Auswahlkriterien einer Pflanzenlampe

Die Auswahl der richtigen Pflanzenlampe hängt von einigen Kriterien ab:

  1. der Preis: die Anschaffungskosten und der Stromverbrauch auf die Lebensdauer gerechnet
  2. Stromkosten: (Watt x angeschaltete Stunden am Tag) / 1.000 x Preis kWh = €/Tag
  3. das Farbspektrum: Weiß-Blau für den Wachstum, Rot-Gelb für die Blüte und den Ertrag oder eine Duallampe
  4. die Montage: E27 Sockel sind herkömmliche Fassungen von Glühbirnen, für E40 Sockel wird ein Adapter benötigt
  5. das Vorschaltgerät: eingebaut oder separat erwerblich
  6. die Wärmeentwicklung: je wärmer die Lampe, umso höher über den Grünpflanzen muss sie montiert werden
  7. Pflanzenlampen selber bauen?

Eine Pflanzenlampe selber bauen wird kaum günstiger, als eine zu kaufen. im Gegenteil, mit den benötigten Materialen wird der Preis gerne teurer. Zudem ist der Zusammenbau von LED-Lampen schwierig und nur für Experten geeignet. Eine Lampe für die Gewächse aus günstigen Materialen selber bauen macht daher wenig Sinn.

Sind LED Pflanzenlampen geeignet fürs Gewächshaus?

Fürs Gewächshaus sind die Lampen besonders gut geeignet. LED Lampen werden bevorzugt in der professionellen Zucht verwendet. Daher wurden noch vor wenigen Jahren hauptsächlich Gasentladungslampen benutzt. Da die Technik aber immer weiter innoviert wird, werden die LED-Lampen auch immer interessanter für Privatmenschen.

Kleine Modelle für erschwingbare Preise können im Winter über einer Zimmerpflanze angebracht werden. Ein privates Gewächshaus auszuleuchten bleibt jedoch noch ziemlich teuer. Auch Hanf Züchter werden sich immer mehr für die LED Lampen entscheiden. Sie bieten das beste Licht für das ganze Jahr hindurch. Außerdem entwickeln sie kaum Hitze, und können daher ziemlich direkt über den Pflanzen montiert werden.

Fazit

Die Pflanzenlampe wird, dank ständiger Innovation, immer moderner, effektiver und, durch Herstellung in großen Maßen, auch günstiger. In den Vereinigten Staaten werden bereits Plantagen unter der Erde gehalten, dank der LED Lichter. Die Grünpflanzen sehen die Sonne das ganze Jahr über nicht und wachsen trotzdem. Sie werden stark und groß und schließlich auch genossen. Diese Art der Zucht nennt sich „Urban Farming“. Auch in Europa kennt man den Trend bereits.

Ob die Gewächse nun auf dem flachen Wohnungsdach oder im Keller pflanzt, mit künstlicher Bewässerung und künstlichem Licht werden Obst und Gemüse wieder weniger importiert, sondern direkt in ihrer Stadt angepflanzt und verzehrt. Auch die Privatperson profitiert von der modernen Technik. Er kann seinen Tomatenstock in seiner geschlossenen Wohnung halten – oder den selbstgebauten Indoor.

Beliebte Lampen anschauen »

4.9 / 5 Sterne