Gewächshaus gebraucht kaufen – Angebote für Garten

Ein günstiges Gewächshaus gebraucht aus Glas im Angebot für den eigenen Garten kaufen – Das muss kein Traum mehr bleiben.

gewaechshaus-gebraucht
Ein gutes Gewächshaus muss nicht teuer sein, wenn man es als gebrauchtes Angebot kaufen kann

Gewächshäuser gehören zum Garten, wie der Rasen zum Rasenmäher. Damit das passende Gewächshaus auch gefunden werden kann, ist ein Vergleich wichtig.

Dieser Vergleich kann einen Überblick über die Möglichkeiten, oder Varianten der Gewächshäuser geben. Hierbei fällt auf, dass auch die Größe eine wichtige Rolle spielt.

Deshalb sollte jeder Gärtner im Vorfeld darauf Acht geben, wie viel Platz im eigenen Garten vorhanden ist und danach sich erst für ein Pflanzenhaus entscheiden.

Auch sind viele Häuser in einem bestimmten Stil hergestellt, sodass der Garten einen besonders schönen Charme erlangen kann, sofern dieser im gleichen Stil errichtet wurde.

Gewächshäuser sind demnach längst nicht nur Häuser, in welchen das Gemüse, oder Sonstiges besser gedeihen kann, sondern auch ein Blickfang.

Gewächshaus gebraucht kaufen – Ein Angebot

Doch egal ob diese Gewächshäuser nun gebraucht, oder neu sind, viel wichtiger ist die Montage. Ein Gewächshaus sollte demnach leicht aufzubauen sein. Im besten Fall ist auch noch das passende Werkzeug im Lieferumfang mit dabei.

biogreen-folien-tomatenhaus-zum-ueberwintern-von-pflanzen
Wer seine Pflanzen nur sicher Überwintern lassen möchte, kann ein Tomatengewächshaus von BioGreen kaufen

Jeder, der sich schon mal an das Gärtnern mit Treibhäusern herangewagt hat, ganz egal in welcher Größe, wird bestätigen, dass die meisten Häuser schnell aufgebaut sind.

So empfiehlt sich solch ein Pflanzengewächshauskauf auch noch für jene, welche sich kurzerhand dafür entschiedenen haben, im kommenden Winter, oder während der kalten Jahreszeit, Pflanzenkultur zu betreiben.

Pflanzen können wahre Kunstwerke sein und diese immer wieder betrachten zu können, hat einen Hauch von Luxus, welchen sich jeder leisten kann, sofern diese Gewächshäuser gebraucht sind.

Gewächshäuser bekommen gerade während der kalten Jahreszeit viel ab. So müssen jene Häuser auch optimalen Schutz bieten können. Das geht natürlich nur, wenn die Materialien auch stimmen.

Garten Gewächshaus Qualität

In der Regel ist die Dicke des Materials aber ausreichend, sodass selbst größere Mengen Schnee dem Pflanzenhaus nichts anhaben können. Wenn aber dann mal eine hohe Schneedecke auf dem Haus liegt, ist es von Vorteil, diese auch zu beseitigen.

Wer glaubt, dass in einem Treibhaus nur Gemüse und Co. stehen können, der irrt. Auch exotische Kakteen oder Blumen, welche im Winter eingehen würden, können somit die kalte Jahreszeit optimal überstehen.

Es gibt dann noch sogenannte Heizmatten, welche diesen Effekt verstärken und den Blumen, bzw. Pflanzen die benötigte Wärme bieten.

Geht es um das Licht, müssen sich Hobbygärtner oder Gärtner keine Gedanken machen. Jene Gartentreibhäuser sind so gebaut, dass sie genug Licht ins Haus lassen, aber nie zu viel.

Die schädliche UV-Strahlung muss schließlich gut gefiltert werden, damit sie den empfindlichen Pflanzen keinen Schaden zufügen kann. Im Übrigen beträgt die Standarddicke einer solchen Gewächshauswand zwischen 4-16 mm.

Wer ausgiebig vergleicht, bekommt auch hierbei sehr gute Modelle und vor allem zu einem günstigen Preis, da jene Gewächshäuser gebraucht sind.

Beim Material handelt es sich in der Regel um Acryl oder Plexiglas

gebrauchte-garten-gewaechshauser-kaufen-im-angebot-von-rotfuchs
Viel Komfort und Platz beim Gärtnern bietet das Gewächshaus von Rotfuchs

Das Material ist, wie auf den ersten Blick vielleicht vermutet, ein spezielles Plexiglas oder auch Acryl. Damit ist es nicht nur perfekt isoliert, sondern wie auch oben bereits beschrieben, lichtdurchlässig.

Wenn dann nun der Gärtner in sein Gewächshaus möchte, gibt es auch verschiedene Möglichkeiten. Die Tür kann unterschiedlich groß sein.

Auch ist es keine Selbstverständlichkeit, dass ein Haus für Pflanzen über ein Fenster, bzw. Klappfenster am Dach verfügt. Wer es gerne komfortabel mag, sorgt dafür, dass es von Anfang an eine breite Tür hat und eine weitere Möglichkeit zum Öffnen.

Um für den Winter optimal gerüstet zu sein, kann es sich lohnen, auf Doppelstegplatten zu setzen. Diese sind besonders robust und halten auch größere Schneemengen ohne Mühe aus.

Es kommt auch darauf an, wie häufig solch ein Haus verwendet werden möchte.

Folienhäuser sind nicht immer eine gute Entscheidung

Denn gerade bei den Varianten der Gewächshäuser gibt es Unterschiede. So empfiehlt sich ein Foliengewächshaus für jene, welche nur über den Winter ein Gewächshaus gebraucht im Garten haben möchten und danach wieder Platz für andere Dinge.

Es ist aber logisch, dass solch eine mobile Konstruktion nicht ganz so stabil gebaut ist, wie eine Feste. Wer also auf Nummer sicher gehen möchte, der sollte sich für einen festen Standplatz im Garten entscheiden.

Wenn dieser Garten ohnehin nicht viel Platz mit sich bringt, ist es sinnvoll, sich für ein kleineres Häuschen zu entscheiden. Jene stabilen Gewächshäuser sind dann entweder mit Alu, oder Holz versehen.

Die Alu Variante macht es natürlich leicht, wenn es um das Gewicht geht. Denn kaum ein Material ist so widerstandsfähig und leicht zugleich, wie Alu.

Im Übrigen muss ein Gewächshaus gebraucht nicht immer die gleiche Form haben. So gibt es auch runde Varianten.

Gewächshäuser sollten ausreichend Komfort anbieten

Hin und wieder kommt es vor, dass solch ein Haus auch noch mehr Komfort bietet, welcher auf den ersten Blick nicht gleich ersichtlich ist, aber deutlich mehr Vorteile mit sich bringt.

mobiles-ueberwinterungszelt-zum-schnellen-auf-und-abbauen
Schutz im Winter bietet das gebrauchte Mobile-Pflanzenzelt von Bio Green

So können jene Gewächshäuser auch noch über einen automatischen Fensterheber verfügen. Wenn dann der nächste Urlaub ansteht und das Treibhaus nicht immer beaufsichtigt werden kann, sorgt dieser automatische Fensterheber dafür, dass bei zu viel Hitze im Nu und vollkommen automatisch gelüftet wird.

Das Fundament sollte unbedingt inkludiert sein. Damit ist auch sichergestellt, dass Wind und Co. dem Haus nichts anhaben können und Anfänger von Anfang an alles richtig machen.

Längst ist es aber nicht nur Schnee, sondern auch Laub, welches in regelmäßigen Abständen entfernt werden sollte, damit es das Dach nicht länger belastet.

Fakt ist, bei den Gewächshäusern lässt sich viel Geld sparen, wenn auf einfache Materialien und Flexibilität vertraut wird. Allerdings eignen sich diese Gewächshäuser nur für eine Saison, oder für einen bestimmten Zeitraum.

Wer viel von einem Gewächshaus verlangt, braucht eine Festinstallation

Wer mehr von einem Pflanzenhaus haben möchte, oder gar für mehrere Jahre, der wird an einer festen Installation nicht Drumherum kommen.

Am Besten die Häuser gebraucht kaufen und deutlich bessere Qualität bekommen. Denn mit einem Folienhaus, welches nur wenige Hundert Euro und noch weniger kostet, wird niemand viel Freude haben.

Sobald das Haus aber Tausend Euro und mehr gekostet hat, muss sich der Gartenbesitzer nicht ständig Gedanken darüber machen, ob es an der gewählten Stelle eher windstill ist, oder nicht.

Das Haus hält vom ersten Tag bombenfest. Aber auch der Innenraum sollte nicht unterschätzt werden.

Sind genug Ablageflächen vorhanden, oder hat der Gärtner noch Platz, um sich frei darin bewegen zu können. Gerade größere Gärtner sollten sich diese Frage öfter stellen, da Gewächshäuser oftmals sehr klein sein können.

Mit zusätzlichen Ablageflächen für mehr Platz

Wenn die Ablageflächen nicht ausreichen sollten, ist es ganz leicht, ein paar Zusatz-Regale einzufügen. Diese werden in der Regel vom gleichen Hersteller zu einem ebenso günstigen Preis angeboten.

folien-haus-gebraucht-als-angebot-kaufen
In das Siena Garden Folienzelt können Regalsysteme mit Pflanzen untergebracht werden

Im besten Fall sogar gebraucht. Viele hochwertige Gewächshäuser sind so gut, dass der Hersteller bis zu 15 Jahre Garantie und mehr gibt.

Im Übrigen sind dann nicht nur ein, sondern gleich mehrere Dachfenster vorhanden und auch an die passende Regenrinne wurde gedacht.

Damit kann der Regen perfekt ablaufen und bleibt nicht auf dem Gewächshausdach liegen. Wenn dann noch eine Doppelschiebtür mit Komfortzugang vorhanden ist, wurde beim Kauf alles richtig gemacht.

Auch sollte darauf geachtet werden, dass die Türschwelle nicht zu hoch ist. Schließlich sollte das Betreten des eigenen Gewächshauses so einfach wie nur möglich von Statten gehen.

Gut ist, wenn das Gewächshaus gebraucht dann noch pulverbeschichtet ist. Das schützt vor Schäden, welche z. B. durch herabfallende Äste entstehen können, oder eben durch Hagel.

Wenn ein es pulverbeschichtet ist, sieht das zudem noch hochwertiger aus.

Eine Firstkrone, Dachrinne und Co. können das Haus optimal schützen

Außerdem kann es von Vorteil sein, wenn das Gewächshaus mit einer Firstkrone versehen wurde. Das sieht erstens nicht schlecht aus und zweitens schützt es gegen Tauben.

Tauben verursachen Dreck, welcher dem stärksten Material mit der Zeit zusetzen kann, was sich aber durch diese Zusatzanbringung verhindern lässt.

Der Mauersockel, auf welchem solch ein Haus steht, lässt sich im Übrigen auch individuell gestalten. Auch wenn es sich um ein gebrauchtes handelt, ist es immer von Vorteil, die genauen Eigenschaften zu kennen.

Daher sollten jene Häuser auch nur dort gekauft werden, wo bereits viele Gewächshäuser den Besitzer gewechselt haben.

Denn nicht selten finden sich dort auch Bewertungen der Käufer wieder, was die Entscheidung deutlich einfacher werden lässt. Um ganz sicher zu gehen, können auch Prüfsiegel helfen.

Wenn das Treibhaus von einem bekannten Magazin für Gut oder besser befunden wurde, kann ohnehin nicht viel verkehrt gemacht werden.

Zudem ist es wichtig, dass der Zugang auch für Rollstuhlfahrer, oder Schubkarren geeignet ist. Denn schließlich sollte jeder die Chance haben, in einem guten Pflanzenaufzuchthaus arbeiten zu können, ganz gleich, ob gebraucht, oder neu.

Fazit

Gewächshäuser müssen noch nicht mal teuer sein. Ein Gewächshaus gebraucht kann sich deshalb für jene lohnen, welche hin und wieder eine Ernte einfahren möchten, oder die eigenen Pflanzen schützen wollen.

Wer sich für ein Gartengewächshaus gebraucht entscheidet, wird schnell merken, dass selbst hochwertige Häuser, welche sonst mehrere Tausend Euro kosten würden, zu einem günstigen Preis angeboten werden können

Wer diese Gewächshäuser online kauft, kann davon ausgehen, dass die Versandkosten zusätzlich wegfallen. So lässt sich gleich noch mehr Geld einsparen.

Gebrauchte Gewächshauser anschauen »

4.3 / 5 Sterne